Diversitätsmanagement - Fachbereich für Inklusion, Diversität und Sonderpädagogik

Mission Statement

  • Wir sind AnsprechpartnerInnen für Inklusion, Diversität un Sonderpädagogik in der Schule.
  • Wir verstehen Inklusion als gesellschaftlichen und menschenrechtlichen Auftrag und leisten in diesem Sinn Beiträge zur Qualitätsentwicklung einer Schule der Vielfalt.
  • Mit einer ganzheitlichen, ressourcenorientierten Sichtweise begleiten wir Prozesse und Übergänge, beziehen SchülerInnen, Eltern, LehrerInnen und außerschulische Einrichtungen mit ein und bieten Koordination, Moderation, Beratung und Unterstützung an.
  • Wir erstellen Gutachten und begleiten die Einrichtung und Evalution individueller Fördermaßnahmen und inklusiver Lernumgebungen.

Inklusion und Sonderpädagogik

Die Implementation Inklusiver Modellregionen: "Fallstudien zu Timeout-Gruppen, Kindern mit erhöhtem Förderbedarf und förderdiagnostischem Handeln"
Hinweis: Besonders wird auf die Fallstudie der PHST Steiermark (Andrea Holzinger, Silvia Kopp-Sixt, Uschi Komposch und Gonda Pickl) zu Kindern mit erhöhtem Förderbedarf auf den Seiten 25-49 hingewiesen.

Formative Evaluation der inklusiven Modellregionen

 

Ansprechperson für den Fachbereich ist Frau SQM Sabine Haucinger, BEd.

Bei Fragen im Bezug auf einzelne Schule wenden Sie sich bitte an die/den zuständige/n Diversitätsmanager/innen in der jeweiligen Bildungsregion (Abteilung Päd/1-Päd/7).

Veröffentlicht am 01.01.2020