Gemeindeverrechnung im LBS Bereich

Von den Gemeinden ist für Berufsschüler/innen ein Schulerhaltungsbeitrag zu leisten.

Jeder Gemeinde wird der zu leistende Schulerhaltungsbeitrag 4 x jährlich durch Bescheid vorgeschrieben.

ACHTUNG ab dem Schuljahr 2020/2021 neuer Schulerhaltungsbeitrag (EUR 23,84 pro Lehrling und Lehrgangswoche):

Zur Angleichung an die Bemessungsgrundlage wird der Schulerhaltungsbeitrag ab dem Schuljahr 2020/2021 jährlich um 2,0 % gegenüber dem vorangegangenen Schuljahr erhöht (siehe LGBl 65/2018).

 

Ordentlich pflichtige Berufsschüler/innen (= Lehrlinge, deren Betriebssitz sich in der jeweiligen Gemeinde befindet):

Gemäß § 25 Abs. 1 StBOG haben Gemeinden dem Land Schulerhaltungsbeiträge zum Betriebsaufwand zu leisten. Der Schulerhaltungsbeitrag beträgt gem. § 26 Abs. 1 StBOG in Verbindung mit der Verordnung der Steiermärkischen Landesregierung vom 5.7.2018 über die Festsetzung der Höhe des Berufsschulerhaltungsbeitrages der Gemeinden, LGBl. Nr. 65/2018, pro Lehrling und Lehrgangswoche EUR 23,37 (ab SJ 2020/21 EUR 23,84).

Ordentlich freiwillige Berufsschüler/innen (= Lehrlinge, nach Auflösung des Lehrverhältnisses und deren Wohnsitz sich in der jeweiligen Gemeinde befindet)

Gemäß § 25 Abs. 1 StBOG haben Gemeinden dem Land Schulerhaltungsbeiträge zum Betriebsaufwand zu leisten. Der Schulerhaltungsbeitrag beträgt gem. § 26 Abs. 1 StBOG in Verbindung mit der Verordnung der Steiermärkischen Landesregierung vom 5.7.2018 über die Festsetzung der Höhe des Berufsschulerhaltungsbeitrages der Gemeinden, LGBl. Nr. 65/2018, pro Lehrling und Lehrgangswoche EUR 23,37 (ab SJ 2020/21 EUR 23,84). Gemäß § 25 Abs. 7 StBOG ist ab der Auflösung des Lehrverhältnisses die Wohnsitzgemeinde verpflichtet, den Schulerhaltungsbeitrag für die/ den Berufsschulpflichtige/n zu leisten.

Überbetriebliche Lehrausbildung im Auftrag des AMS (§30b BAG)

Gemäß § 25 Abs. 1 StBOG haben Gemeinden dem Land Schulerhaltungsbeiträge zum Betriebsaufwand zu leisten. Der Schulerhaltungsbeitrag beträgt gem. § 26 Abs. 1 StBOG in Verbindung mit der Verordnung der Steiermärkischen Landesregierung vom 5.7.2018 über die Festsetzung der Höhe des Berufsschulerhaltungsbeitrages der Gemeinden, LGBl. Nr. 65/2018, pro Lehrling und Lehrgangswoche EUR 23,37 (ab SJ 2020/21 EUR 23,84). Gemäß § 25 Abs. 8 StBOG ist für Personen, welche die Berufsschule im Rahmen einer (sonstigen) Maßnahme, die im Auftrag des Arbeitsmarktservice oder einer anderen Einrichtung zur Erlangung einer Berufsqualifikation durchgeführt wird besuchen, aber kein Lehrverhältnis mit einem Betrieb haben, die Wohnsitzgemeinde verpflichtet, den Schulerhaltungsbeitrag für die/ den Berufsschulpflichtige/n zu leisten.

 

Ansprechperson in der Abteilung Präs/5: Francesca KARNER

Veröffentlicht am 01.01.2020